Menu

Hallo, liebe Buntgelaunte!

Das kennst Du sicher auch: Die Woche ist voll mit Terminen, die To-Do-Listen endlos lang. Und so bleiben viele Dinge liegen oder Du nimmst sie Dir direkt fürs kommende Wochenende vor. Doch dann ist so viel auf einmal zu tun und auch ganz schnell wieder Montag. Alle sind unzufrieden, weil es doch irgendwie nicht so wie gedacht ablief…

Daher möchten wir Dir einige Ideen mit auf den Weg geben, wie Du Dein Wochenende planen und gestalten kannst, damit alle Familienmitglieder etwas davon haben.

Da ist noch Zeit zwischen als Arbeitswoche und Wochenende

Oft fühlt es sich ja so an, als ob wir nur am Wochenende die Zeit hätten, einkaufen zu gehen, Wäsche zu waschen, die Wohnung zu putzen … Doch das stimmt so gar nicht. Du kannst Dich jeden Tag bewusst dafür entscheiden, dass Du etwas verändern möchtest. Wir haben beispielsweise irgendwann festgelegt, dass wir unter der Woche nur noch schnelle Gerichte kochen. Von der warmen Abendmahlzeit wollten wir uns nicht verabschieden, aber heute gibt es auch einfach mal Reis mit Erbsengemüse (aus TK-Erbsen) und fertig. So bleibt auch unter der Woche noch Zeit, schon eine Ladung Wäsche zu waschen oder schnell durchzusaugen. Und wir schauen auch fast gar kein Fernsehen mehr und, nein, es fehlt uns überhaupt nicht. Schon wieder etwas Zeit “gespart” und lieber noch ein Spiel gespielt und direkt das Wohnzimmer wieder aufgeräumt 😉 Und pssst … Wenn wir dann doch einmal in den Abendstunden etwas fertigstellen müssen, dann lieben unsere Kinder es natürlich auch, wenn sie ihre Lieblingssendung auf dem Tablet ansehen können.

Einkaufen, wenn andere sich ausruhen 😉

Das klingt zwar zunächst etwas blöd, aber es zahlt sich aus. Dienstag oder Mittwoch Abend sind in den Supermärkten wesentlich weniger Kunden unterwegs als freitags oder samstags. Das macht das Einkaufen mit Kindern viel angenehmer. Auch sind die Regale nicht wie leer gefegt. Und wenn Du regelmäßig z.B. mittwochs einkaufst, spielt der Wochentag letztendlich keine Rolle. Und schon bleibt mehr Zeit für die schönen Wochenendaktivitäten. Und wenn Du uns schon länger folgst, weißt du auch, dass wir beispielsweise für Drogerieeinkäufe eine lange Liste haben, was wir pro Monat verbrauchen. Wir gehen also nur einmal im Monat in den Drogeriemarkt. Die Liste wird vor dem Einkauf kurz “quergecheckt”, was wirklich fehlt – spart Geld und Zeit. Geht uns zwischendurch etwas aus, kaufen wir es einfach im Supermarkt nach.

Der geheime Donnerstagabend-Plan

Wir haben Euch ja schon einmal vom Familien-Tagebuch erzählt. Das nutzen wir jetzt auch am Donnerstag Abend um das Wochenende grob zu planen. Ist vielleicht Zeit für einen Wunsch-Ausflug der Kinder? Welche Termine stehen an? Was muss unbedingt jetzt am Wochenende erledigt werden? Zur Erinnerung: Im Familientagebuch sammeln wir einmal monatlich – im Gespräch mit den Kindern – was sie gerne unternehmen würden. Und dann schauen wir von Wochenende zu Wochenende, ob, wann und wie es sich realisieren lässt.

Inzwischen versuchen wir, pro Wochenendtag nur ein persönliches und ein gemeinsames To-Do sowie eine Unternehmung zu planen. So könnte zum Beispiel “großes Aufräumen der Kinderzimmer” und “Ausflug zu Oma” anstehen, während ich mir noch vornehme, mein Bücherregal auszusortieren. Es hat sich nämlich herausgestellt, dass diese zwei gemeinsamen Vorhaben oft schon eine Herausforderung sein können. Doch diese zwei Punkte lassen auf jeden Fall noch Zeit, spontan zu sein und auch mal ganz entspannt die Seele baumeln zu lassen. Denn dafür soll das Wochenende ja auch da sein :)

Wenn Du von Zeit zu Zeit erfahren möchtest, was wir unternommen haben, dann laden wir Dich zu unserem Newsletter, der Bunten Post ein. Dort berichten wir immer, welche Unternehmungen und  Ereignisse uns, die Lieblingsmanufaktur-Familie, im Vormonat so richtig glücklich gemacht haben. Vielleicht ist ja auch eine Idee für Dich dabei 😉

Ja, ich möchte mich zur bunten Post anmelden!

Und immer freitags face-to-face

Am frühen Freitagnachmittag führen Sebastian und ich unser Paargespräch – darüber hatte ich hier schon einmal mehr geschrieben 😉 Diese (meist) sechzig Minuten haben für uns eine große Bedeutung. Es ist so ziemlich die einzige Zeit der Woche, in der wir wirklich ausgeruht, ungestört und allein uns zwei als Paar betreffende Themen miteinander besprechen können. Diese Art sich auszutauschen ist für uns ein Must-have. Klappt es nicht, sind wir wirklich enttäuscht und vereinbaren direkt einen Nachholtermin. Unsere gesamte Kommunikation ist dadurch nämlich wesentlich entspannter, fairer und aufmerksamer geworden. Wir können auch nach 20 Jahren Beziehung noch sagen: Ja, wir fühlen uns fest verbunden und können über wirklich alles reden. Und tun natürlich alles dafür, dass das auch so bleibt 💕

Bunt und entspannt…

So soll unser Wochenende sein. Bei aller Planung ist es uns wichtig, dass wir als Familie gemeinsame Zeit miteinander verbringen, zum Beispiel etwas spielen oder einen Ausflug unternehmen. Wenn das mal nicht klappt, ärgern wir uns nach dem Wochenende doch irgendwie, dass wir unsere gemeinsame Zeit nicht so richtig genutzt haben. Und Dein Wochenende, wie planst Du es oder liebst Du es lieber ganz spontan?

Wir sind gespannt :)

Bunte Grüße,
Anne & Sebastian
aus der Lieblingsmanufaktur

PS: Sonntagabend ist bei uns immer Kinderbadetag. So wissen alle Bescheid und wir vermeiden Diskussionen. Inzwischen ist es auch schon üblich, dass sich die Kids fürs schnellere Duschen entscheiden, aber die so lästige Haarwäsche ist auf jeden Fall gesichert 😉

0 Kommentare

Neuen Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

  TOP