Menu

111 Fragen und Taten die glücklich machen –
die glückliche Blogparade!

Teil 2

Dieser Beitrag ist Teil der “glücklichen Blogparade” von Susanne von jubeki.
Weiter geht’s mit Frage/Aufgabe 4 – 6.
Wir sind gern mit dabei. Danke Susanne! 😉 

 

4. Was war der schönste oder ungewöhnlichste Ort, an dem du jemals übernachtet hast?

Das ist eine sehr lustige Geschichte und Sebastian und ich, wir waren uns sofort einig:
Eine Übernachtung in einem 6-er-Zimmer einer Jugendherberge in Kaminke auf Usedom.

Es ist schon einige Jahre her, als wir noch nicht so vorausschauend unterwegs waren, da starteten wir mit einem Zelt im Gepäck in den Sommerurlaub Richtung Ostsee. An einem heißen Julitag sollte unter Ziel ein Zeltplatz in Karlshagen sein.

Dort angekommen stellte sich heraus, der der Zeltplatz komplett voll war. Keine Chance, dort noch ein Zelt aufzubauen.
Es war auch schon später Nachmittag, sodass wir dachten, okay, dann fahren wir halt zu einem anderen Zeltplatz.
Gesagt, getan, aber … auch dort, alles total voll. Von dort aus begannen wir, andere Zeltplätze anzurufen.
Nix, nada, niente, keine einzige freie Parzelle für ein Zelt auf ganz Usedom.

Jetzt sind wir nicht gerne Wildcamper, schon allein deshalb, weil es dann keine Dusche gibt 😉
Also probierten wir es auf Rügen. Notfalls fahren wir noch einmal einige Kilometer. Hauptsache in der Nähe des Meeres bleiben 😉
Doch egal wie lange wir Telefonate führten, keiner der Zeltplätze hatte an diesem Tag noch einen Platz für uns.

Schon etwas verzweifelt gingen wir erstmal einen Kaffee trinken. Und kamen mit einem Einheimischen ins Gespräch.
Er hätte eine Idee – unsere Rettung. Es sei aber etwas abgelegen. Das war uns egal, Hauptsache eine Unterkunft.

Und so landeten wir auf dem Gelände der Jugendherberge Kaminke, in einem 6-er Bungalow, aber ganz allein für uns. Schön war’s.

Übrigens: Ich durfte im Doppelstockbett oben schlafen, Sebastian nahm ein unteres Bett 😉

 

5. Zeige uns ein Foto von deinem Winterwonderland. Magst du es oder sehnst du dich nach Sonne?

Winter ist etwas, worauf ich gut verzichten könnte:
Zu kalt, zu dunkel, zu kurze Tage.
Nur wenn die Sonne scheint, die Luft ganz frisch und die Sicht klar ist – dann ist auch der Winter wunderschön :)

Winter Blumen Lieblingsmanufaktur

 

Dieses Bild vereint den Winter mit der vergänglichen Schönheit des Sommers: den Blumen und den Farben.
Der Winter gehört ja nun einmal in unserem Breiten einfach dazu.

 

6. Was gehört für dich zu einem perfekten Frühstück dazu?

Wenn es um das perfekte Frühstück / Mittag- / Abendessen geht, ist das, was wir uns wünschen, immer gleich:
Es hat seinen Ursprung in unseren Erlebnissen während eines Griechenlandurlaubs.
Die Mahlzeiten dort finden oft unter Freunden statt – nicht unbedingt eine sehr große oder gar laute Runde.
Aber im engen Freundes- oder Familienkreis.
Alles kommt gleichzeitig auf den Tisch. Viele bunte Speisen, warm und kalt, Gemüse, Obst, Brot.
Dann wird gegessen, gesprochen, gespielt, manchmal sogar getanzt.
Und das Essen? Bleibt alles stehen 😉 Die gesamte Zeit…

So mögen wir es auch. Viele kleine Sachen, von denen man hier und da probieren kann.
Gemüse, Obst, Warmes, Salate, Brot und Brötchen. Kaffee, Tee, Saft.
Und das Wichtigste: Keine Eile, einfach Spaß.

Möchtest Du mit uns in Kontakt bleiben und regelmäßig Abwechslungsreiches, Buntes und Inspirierendes aus der Lieblingsmanufaktur erfahren?
Dann melde Dich zur Bunten Post an!
Bis zum nächsten Mal :)
🍀 Komm auf die bunte Seite des Glücks! 🍀

Anne (und Sebastian) 👫
aus der Lieblingsmanufaktur

PS: Und bei Dir? Was darf auf Deinem Frühstückstisch nicht fehlen? Lass uns gerne einen Kommentar da!

0 Kommentare

Neuen Kommentar abgeben

Deine E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


Bitte beachte unsere Datenschutzerklärung.

* Pflichtfelder

  TOP